"Wenn es so ist, dass wir nur einen kleinen Teil von dem leben können, was in uns ist, was geschieht mit dem Rest?"
(Pascal Mercier, Nachtzug nach Lissabon)

Jeden Tag meistern Sie Ihr Leben mit all seinen Aufgaben und Herausforderungen. Seit einiger Zeit nehmen Sie  nur Schwierigkeiten, Probleme oder sich wiederholende unerquickliche Situationen wahr.

Dies kann sich durch unsere Arbeit mit der systemischen Therapie verändern.

Ich muß nicht alles von Ihnen wissen, doch ínteressiert es mich, was Sie ausmacht, welche Ziele und Wünsche Sie haben. Das ist so,wenn Sie zu mir zur Einzeltherapie kommen oder als Paar eine neutrale Begleitung suchen. Und auch für die verschiedenen Menschen einer Familie ist es grundlegend wichtig, diese Themen, Wünsche und Perspektiven zu erarbeiten. Dies ist oft schon ein Teil der Lösung. Es führt uns zu den Fragen, die wir gemeinsam in Ihren Therapiestunden behandeln werden.

Dazu steht mir ein großer Handwerkskoffer an systemischen Methoden zur Verfügung, die immer vertrauensvoll und wertschätzend sind. Viele Fragen werde ich Ihnen stellen, auch solche, die manchmal sehr ungewohnt sind. Gemeinsam denken wir um die Ecke. Sie werfen einen neuen Blick auf Vertrautes und hinterfragen Festgefahrenes. Sie verabschieden sich von Hindernissen und konzentrieren sich auf Ihre Fähigkeiten und Stärken. Diese bei sich zu entdecken und zeigen zu dürfen macht zufrieden.Es gibt Ihnen Kraft und sorgt für Veränderung. Und es wird zu Veränderungen  in Ihrem Umfeld führen.

Jede/r Einzelne, jedes Paar und jede Familie ist einzigartig.  

Als systemische Therapeutin beziehe ich Ihre Lebensumfeld, Ihre Arbeitssituation, sowie - dies ist ganz wichtig - die  Menschen in Ihrer Umgebung in unsere Überlegungen mit ein.

Was  Sie noch wissen sollten:
Die Sichtweise der systemischen Therapie gilt für heterosexuelle wie homosexuelle Menschen und ihre Partnerschaften, Familiengefüge. Mir ist bewusst, dass Lesben und Schwule in einer heterosexuellen Umwelt unter erschwerten Umständen ihr soziales Leben gestalten. Diesem wird in meiner therapeutischen Arbeit Rechnung getragen.

Termine
Alle  Termine sprechen wir individuell und flexibel ab. Die Abstände zwischen den Sitzungen liegen in der Regel zwischen 1 – 4 Wochen. Die Abrechnung erfolgt auf Privatbasis per Barzahlung am Ende der Sitzung. Es gibt  keine Kostenübernahme durch Krankenkassen.

Rücktritt
Sollten Sie die Termine nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte mindestens 24 Stunden vorher ab. Nicht abgesagte Termine stelle ich in Rechnung, da eine kurzfristige Vergabe an andere Klienten nicht mehr möglich ist.

Schweigepflicht
Als Systemische Therapeutin unterliege ich der Schweigepflicht.